Stellen­angebote

Tierärzte (m/w/d)

Aufgrund des stetigen Wachstums unserer Praxis suchen wir immer wieder Tierärzte, die unsere Faszination für Kühe teilen.
Wir wünschen uns eine/n motivierte/n Kollegin/en mit Erfahrung in der Rinderpraxis oder auch Anfangsassistenten.

Wir bieten:

  • Intensive und individuelle Einarbeitung in alle Bereiche der modernen Rinderpraxis
  • Weiterbildungsmöglichkeit zum Fachtierarzt für Rinder
  • Regelmäßige praxisinterne Fortbildungen
  • Geregelte Arbeitszeiten und Bereitschaftsdienste bei fairer Bezahlung und Freizeitausgleich (Vollzeitstelle: ca. 10 Wochenenddienste/Jahr, einen festen Nacht-Bereitschaftsdienst/Woche , 3-4 Tage/Woche um 16h Feierabend)
  • Geregelte Urlaubs- und Fortbildungszeiten mit Übernahme von Fortbildungskosten
  • Ein angenehmes Arbeitsklima mit ständigem fachlichem Austausch in einem großen, altersgemischten Team
  • Eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einer gut strukturierten Praxis
  • Kundenstamm aus großen und kleinen Milchviehbetrieben, Bullen/Kälbermastbetriebe und Mutterkuhherden- die ganze Vielfalt der Rinderpraxis

Wenn Du Freude an der Arbeit mit Mensch und Tier hast, gerne eigenverantwortlich arbeitest, teamfähig und bereit bist Neues zu lernen, sowie in turbulenten Momenten den Überblick behältst, freuen wir uns auf Deine Bewerbung.

Schick Deine Bewerbung einfach an:

info@rinderpraxis-brokstedt.de

Klauenpfleger (m/w/d)

Wir suchen ab sofort zur Erweiterung unseres Teams einen qualifizierten Klauenpfleger mit fundiertem Wissen in der funktionellen Klauenpflege.
Wir können einen Klauenpflegestand der Firma Comfort Hoof Care zur Verfügung stellen.

Die Stellengestaltung ist flexibel und individuell anpassbar.

Wenn du dich angesprochen fühlst, freuen wir uns auf deine Bewerbung.

Schick Deine Bewerbung einfach an:

info@rinderpraxis-brokstedt.de

Praktikumsstellen

Vet Med Studenten (m/w/d)

Als spezialisierte Praxis für Rinder möchten wir Studenten ansprechen, die ihre berufliche Zukunft im Rinderbereich sehen.

Wir bieten Euch:

  • einen Einblick in alle Bereiche der Rinderpraxis und Milchviehherdenbetreuung
  • Praktische Erfahrungen- durch das große Tierärzteteam gibt es jeden Tag Neues zu lernen
  • Intensive Einbindung in die praktischen Tätigkeiten
  • Einführung in die computergestütze Herdenbetreuung
  • Einblicke in die Bestandsberatung von Milchviehherden
  • eine Übernachtungsmöglichkeit

Wenn du dich angesprochen fühlst, freuen wir uns auf deine Bewerbung.

Schick uns Deine Bewerbung gerne an:

info@rinderpraxis-brokstedt.de

Agrar Studenten/­Landwirtschafts­schüler (m/w/d)

Als spezialisierte Praxis für Rinder möchten wir Studenten ansprechen, die ihre berufliche Zukunft im Rinderbereich sehen.

Wir bieten Euch:

  • einen Einblick in alle Bereiche der Rinderpraxis und Milchviehherdenbetreuung
  • Praktische Erfahrungen – durch das große Team an Tierärzten gibt es jeden Tag Neues zu lernen
  • Einbindung in die praktischen Tätigkeiten 
  • Einführung in die computergestütze Herdenbetreuung
  • Einblicke in die Bestandsberatung von Milchviehherden
  • Einblicke in die mögliche Zusammenarbeit zwischen Landwirt, Tierarzt und Berater zum Wohle des Erfolgs auf dem landwirtschaftlichen Betrieb
  • eine Übernachtungsmöglichkeit

Wenn du dich angesprochen fühlst, freuen wir uns auf deine Bewerbung.

Schick uns Deine Bewerbung gerne an:

info@rinderpraxis-brokstedt.de

Erfahrungsberichte

Schwanger vs. Vollzeit-Tierarzt

Mit dem verkünden der Schwangerschaft war ich natürlich sofort im Beschäftigungsverbot. Die Nachricht wurde aber von allen sehr gut aufgenommen auch mein Chef bestätigte mir mehrmals, dass er sich sehr für mich freue und er sich freuen würde wenn ich nach der Schwangerschaft/Elternzeit wiederkäme.

Da ich immer gerne in der Praxis gearbeitet habe, fiel es mir schwer von jetzt auf gleich nicht mehr meine tägliche Tour zu fahren. Um meinen Kollegen und auch den Landwirten den Übergang zu erleichtern fuhr ich die ersten drei Wochen noch gerne mit ohne mich zwischen die Tiere zu begeben.

Um ab und zu ein wenig Praxisluft zu schnuppern, unterstützte ich unsere Herdengesundheitsmanagement-Abteilung.

In den Zwischenzeiten hatte ich nun genügend Zeit um an einigen Fallberichten für das Fallbuch für den „Fachtierarzt Rind“ zu schreiben.

Praktikumsbericht Vet. Med. Student

Großes kuratives Praktikum

Ich studierte in Berlin im 10. Semester und habe im Rahmen des Praktischen Jahres 4 Wochen Praktikum in der Rinderpraxis Brokstedt gemacht.

Ich reiste an einem Sonntagabend an und es war total unkompliziert, da mich der Chef in die Praxis ließ. Dort zeigte er mir kurz die Praxis und mein Praktikantenzimmer. Davon war ich positiv überrascht, musste ich mich sonst immer selbst um die Unterkunft bemühen.

Am Montag um 7 Uhr ging es dann los. Der Praxismanager Herr Beckmann versorgte mich mit einem eigenem Telefon, einem Praktikantenordner und allem was sonst noch so anlag.

Ich bekam einen Mentor der sich für die nächsten Wochen für mich verantwortlich fühlte, mit dem ich am Ende jeder Woche einen kurzen Wochenrückblick besprach und letzte Fragen, die im nach hinein offengeblieben sind, klären konnte. Natürlich konnte ich auch alle anderen Mitarbeiter jeder Zeit alles Fragen was mich interessierte.

Die Kommunikation unter und mit den Tierärzten war sehr unkompliziert und man fühlte sich sofort willkommen und wohl. Im Tierärztezimmer wurde einem das System erläutert und man konnte sich selbst als nicht Edv- affiner Praktikant schnell eine spannende Tour aussuchen und wurde immer gerne mitgenommen.

Um mich mit den Medikamenten vertraut zu machen, half ich die Autos zu packen. Das half mir sich in der Autoapotheke zurechtzufinden und so unterwegs auch eine nützliche Hilfe zu sein.

Das Beste war, dass es stets das Ziel war so viel wie möglich selbst zu machen. Um so unter Anleitung und Aufsicht das Arbeiten am Tier praktisch zu lernen. Also wurde gleich am ersten Tag das i.v.- Stechen mehrmals geübt. Im Laufe des Praktikums konnte man viele Fertigkeiten und Fähigkeiten erlernen und üben. So waren Trächtigkeitsuntersuchungen erst per Hand und dann per Ultraschall auf der Tagesordnung und auch die endoskopische Labmagen-OP nach Jannowitz nach dem Praktikum keine Schwierigkeit mehr. Durch die ständige Anwesenheit in der Praxis (durch das im Gebäude liegenden Praktikantenzimmer) und die gute Erreichbarkeit mit dem Diensttelefon konnte man auch sehr viele Notfälle miterleben und wurde dadurch gut auf den Praxisalltag vorbereitet. So war es für mich als Praktikant eines der schönsten Erlebnisse meine erste Torsio uteri von Hand aufzudrehen und ein vitales Kalb zu entwickeln.

Alles in allem war ich vom ganzen Praxissystem, dem sehr guten Praxisklima und den Weiterbildungsaussichten so überzeugt, dass ich seit 3 Jahren glücklich in der Praxis arbeite und meine Entscheidung in keinem Moment bereue.

 

 

Arbeiten und Familie